»Geh doch hin, wo der Kaffee wächst.«

Eva Zinke  |  Acryl auf Jute
19. Januar 2020 - 12. März 2020

Ausstellungseröffnung am Sonntag, den 19. Januar 2020 um 11.30 Uhr
.

Hinter jedem gebrauchten Kaffeesack steckt eine Geschichte. Sie erzählen von Menschen, von Schicksalen rund um die Kaffeebohne. Die Malerin Eva Zinke aus Frankfurt/Main nimmt Kaffeesäcke, die sie von lokalen Kaffeeröstereien bezieht und integriert deren Aufdrucke in ihre Malerei. Anregungen erhält sie durch ihre Recherchen über die Herkunft der Kaffeesäcke.

Es gibt viele Kooperativen, die im Netzwerk des fairen Handels menschenwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen ermöglichen können. Die bedruckten Säcke symbolisieren oft den Stolz der Kaffeebauern auf ihre Produkte, die in die ganze Welt geliefert werden. Mit ihrer Malerei will Eva Zinke ein Zeichen für den fairen Handel im globalen Süden setzen.

Die ursprüngliche Heimat der Kaffeepflanzen liegt in Afrika. Sie werden heute weltweit in über 50 Ländern angebaut, allen voran in Südamerika. Von dort stammt fast die Hälfte des gesamten weltweit konsumierten Kaffees.

Die musikalische Gestaltung der Ausstellungseröffnung übernimmt die Samba und Percussion-Formation Escuta!

< Geh doch hin, wo der Kaffee wächst

Acryl auf Jute von Eva Zinke


Geh doch hin, wo der Kaffee wächst

Eva Zinke
19.01.2020 - 12.03.2020

Augenblicke der Natur

Foto-Treff-Baumberge
15.03.2020 - 17.06.2020