»KULTUR | NATUR | LANDSCHAFTEN«

Uwe Maaß | Fotografien
25. September 2022 - 11. Januar 2023

Ausstellungseröffnung am Sonntag, den 25. September 2022 um 11:30 Uhr

Die frei zugängliche Landschaft ist der Raum, in der wir uns alle bewegen können. Aber wo Menschen leben, beeinflussen sie zwangsläufig die Landschaft. Diesen Kontrast zeigt Uwe Maaß in seiner Ausstellung auf.

Die Kulturlandschaft – hier am Beispiel der Metropole Ruhr – spiegelt die Lebensweise einer Gesellschaft und nimmt damit Einfluss auf die Umwelt. Die hier noch erkennbaren ersten Überprägungen des Raumes waren wirtschaftlich-funktional: eine Abraumhalde, ein Hüttenwerk und eine Groß-Kläranlage. Nach Ende der wirtschaftlichen Nutzung wurden diese Orte noch einmal umgestaltet. Sie bringen nun Neues und Kreatives ein. Bei einigen dieser Kulturlandschaften werden weitere Eingriffe vermieden. Pflanzen und Tiere gewinnen langsam diesen Raum wieder zurück, es entsteht erneut ein Stück Naturlandschaft.

Island wird fotografisch mehr Raum eingeräumt, um zu zeigen, wie noch weitgehend unberührte Natur auf uns wirken kann. Die Naturlandschaft ist einfach da, sie wurde nicht willentlich geschaffen. In ihrer Rauheit und Überlebensfeindlichkeit übt sie eine starke Faszination auf den Betrachter aus. Gerade dieses Ursprünglichlichkeit findet sich in besonderer Weise auf der erdgeschichtlich jungen Vulkaninsel wieder.

Uwe Maaß ist Diplom Geograf, wohnhaft in Senden. Wer mehr über ihn und sein Wirken erfahren möchte, sei noch auf die beiden ausstellungsbegleitenden Fotovorträge an Billerbecks Bahnhof verwiesen: „Island - einzigartig“ am Donnerstag, den 13.Oktober und „Herne - deine Sterne“ am Donnerstag, den 10. November, Beginn jeweils um 19:00 Uhr, Eintritt 5,00 Euro.

Die musikalische Gestaltung der Ausstellungseröffnung am 25. September übernimmt die Band »Tonverein 017«.

Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Schutzbestimmungen.

 

 

 

 

< Uwe Maaß

Fotografien


KULTUR | NATUR | LANDSCHAFTEN

Uwe Maaß
25.09.2022 - 11.01.2023